Trockenunterlagsboden Typ UBS und UBM
Der Frinorm Trockenunterlagsboden Typ UBS und UBM hat enorme Vorteile. Im Gegensatz zu herkömmlichen Unterlagsböden wird keine zusätzliche Feuchtigkeit in das Bauobjekt eingebracht. Ein rascher Baufortschritt wird ermöglicht, da die Bodentrocknung vollständig wegfällt. Die ausgezeichneten wärmedämmenden sowie schlag- und druckfesten Fertigelemente gewährleisten zudem – gemäss unabhängigen Messungen – eine äusserst gute Trittschalldämmung. Der Trockenunterlagsboden kann ohne Wartezeiten mit allen möglichen Bodenbelägen versehen werden.


Anwendungsbereich

Der Frinorm Trockenunterlagsboden Typ UBS und UBM eignet sich für das lose Verlegen in Trockenbauweise bei Neu- und Renovationsbauten ohne Bodenheizung im Wohn-, Keller- und Garagenbereich. Der Trockenunterlagsboden weist eine vergleichbar geringe Einbauhöhe auf.


Eigenschaften

  • Keine Bauverzögerungen
  • Geringe Einbauhöhe
  • Fester und dauerhafter Boden in einem Arbeitsgang
  • Robuste Oberfläche, wasserresistent, schlag- und druckfest, nicht brennbar
  • Sofort begeh- und belastbar
  • Weiterveredelung mit allen Bodenbelägen möglich (Keramikplatten,
  • Naturstein, Holzparkett, Laminat, Kunststoffbelag, Teppich usw.)
  • Hervorragende Trittschalldämmung
  • Wärmebrückenfreie Wärmedämmung
  • Trockenunterlagsboden in zwei Ausführungen: mit expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS) oder mit Steinwolle
  • Formstabil und verzugsfrei
  • Bündige Oberfläche, einwandfreie Plattenfugen
  • Handliches Format
  • Einfache und schnelle Verlegung, auch für Do-it-yourself-Verlegung geeignet



Produktbeschreibung

Den Frinorm Trockenunterlagsboden gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Typ UBS wird gefertigt aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS), 15 kg / m3, während bei Typ UBM Steinwolle, 160 kg / m3, zum Einsatz kommt. Beide Platten sind mit einer 30 mm starken, zementgebundenen Spanplatte belegt, die nicht nur wasserresistent, schlag- und druckfest, sondern auch nicht brennbar ist. Die umlaufende Nut-Kamm-Verbindung sorgt für geschlossene Plattenfugen. Der Trockenunterlagsboden kann ohne Wartezeiten mit allen möglichen Bodenbelägen versehen werden (Keramikplatten, Naturstein, Holzparkett, Laminat, Kunststoffbelag, Teppich usw.). Der handliche Trockenunterlagsboden wird lose und ohne weiteres Befestigungsmaterial verlegt. Mit diesem Verbundelement werden zwei Arbeitsschritte, die Wärmedämmung und die Verlegung eines festen, dauerhaften Bodens, der sofort begeh- und belastbar ist, in einem Arbeitsgang erledigt. Auch für Do-it-yourself-Verlegung geeignet.

Prüfberichte (PDF)